← zurück zur Suche

© Pferdehof Seidlitz
Lausitzer Seenland / Niederlausitz

Pferdehof Seidlitz

Unser Hof liegt idyllisch am Buckower See. Bei uns leben Pferde, Ponys, Hunde, Katze und Kaninchen - ideal für Familien, Reiter, aber auch für Radtouristen und Erholungssuchende. Den Tag über können Sie reiten oder so richtig ausspannen - angeln, baden, Boot fahren u.v.m. Für Pferde stehen Boxen und Koppel zur Verfügung, für unsere Gäste ein Doppelzimmer und drei liebevoll eingerichtete Ferienwohnungen.

Kategorien

geführte Aus- und Wanderritte

Pferdepension

Reiterferien

Reitschule

Urlaub mit dem eigenen Pferd

Wanderreit- und -fahrstation

Service/Dienstleistungen

Ausstattung

Terrasse

Freizeit

Bademöglichkeit bis 500m

Fahrradverleih

Kinderangebote am Hof

Mitarbeit am Hof

Streichel- und Kleintiere

Weitere Angebote

Reitplatz, Ponyreiten, Grill- und Lagerfeuerplatz, Boots- und Angelverleih, auf Wunsch Frühstück

Unterkünfte

Ferienwohnung für bis zu 5 Personen (Ferienwohnung)

2 Objekte vorhanden

Eine liebevoll im Landhausstil eingerichtete Ferienwohnung mit großer Wohnküche und separatem Eingang bietet Raum für bis zu 5 Personen.

Ausstattung

Aufbettung möglich, Bad/WC, Balkon / Terrasse, Bettwäsche vorhanden, Handtücher vorhanden, Küche, TV

ab 80,00 Euro / pro Nacht

Jetzt Reservierungsanfrage stellen

Doppelzimmer (Doppelzimmer)

1 Objekt vorhanden

Gemütlich eingerichtetes Doppelzimmer mit allem Komfort ausgestattet.

Ausstattung

Aufbettung möglich, Bad/WC, Balkon / Terrasse, Bettwäsche vorhanden, Handtücher vorhanden, Küche, TV

ab 52,00 Euro / pro Nacht

Jetzt Reservierungsanfrage stellen

Ferienwohnung für bis zu 3 Personen (Ferienwohnung)

1 Objekt vorhanden

Eine liebevoll im Landhausstil eingerichtete Ferienwohnung

Ausstattung

Bad/WC, Bettwäsche vorhanden, Handtücher vorhanden, Küche, TV

ab 60,00 Euro / pro Nacht

Jetzt Reservierungsanfrage stellen

Ausflugsziele

IBA-Terrassen - Schaukel, Foto: TV LSL/Nada Quenzel

IBA-Terrassen – Besucherzentrum Lausitzer Seenland

Seestraße 100, 01983 Großräschen

Folgen Sie den Spuren des faszinierenden Landschaftswandels vom Tagebau zum Badesee. Es ist ein Prozess, den man nicht alle Tage erlebt. Weit schweift der Blick von der Terrasse des kleinen Bistros über die glitzernde Wasserfläche des neuen Großräschener Sees. Willkommen an der Nahtstelle zwischen altem und neuem Land! Noch vor 20 Jahren schien es, als endete hier die Zivilisation. Hier noch Straßen und Häuser, da schon staubige Wüste. 342 Millionen Tonnen Braunkohle gab der Tagebau Meuro bis 1999 preis. Dann startete ein Zukunftsprogramm für die Bergbauregion: mit 30 Projekten gab die Internationale Bauausstellung (IBA) Fürst-Pückler-Land Impulse für den Strukturwandel in der Region. Ihr Besucherzentrum waren die IBA-Terrassen: minimalistische Architektur aus drei durch Terrassen verbundene Gebäudewürfel. Sie liegen eingebettet zwischen der aus einem ehemaligen Tagebaugroßgerät gebauten Seebrücke, einem neu angelegten Weinberg und dem Aussichtspunkt Victoriahöhe. Heute befindet sich auf den IBA-Terrassen das Besucherzentrum Lausitzer Seenland. Ein idealer Startpunkt für Touren durch die sich neu erfindende Region. Die Ausstellung „IBA meets IBA“ erzählt eine kurze Geschichte der Internationalen Bauausstellungen in Deutschland. Ergänzt wird die Ausstellung durch Informationen über den abgebaggerten Stadtteil Großräschen-Süd und den neu entstehenden Großräschener Stadthafen. Die örtliche Tourist-Info informiert über das Lausitzer Seenland, verkauft Radwanderkarten und hat immer einen guten Tipp parat. Der Veranstalter iba-aktiv-tours bietet Tagestouren durch die Landschaft im Wandel an. Per Bus, Kleinbahn, Jeep, Quad, Floß, Segway oder Fahrrad: Sie haben die Wahl!Führungen durch den Weinberg an den IBA-Terrassen mit Weinprobe werden auf Anfrage für Gruppen ab 12 Personen angeboten. Anfragen per E-Mail an info@weinbauwobar.de

Indoor-Skihalle Snowtropolis © snow+active GmbH

Indoor-Skihalle Snowtropolis

Hörlitzer Straße 36, 01968 Senftenberg

Nicht nur für Skihasen und Bergziegen ein Muss: Snowtropolis, die erste Skihalle zwischen Ostsee und Erzgebirge. Auf 6.000 Quadratmetern heißt es: Ski heil. Die 130 Meter lange und 40 Meter breite Piste bietet aufgrund der unterschiedlichen Gefälle mit bis zu 25 Grad abwechslungsreiche Schwierigkeitsstufen, damit sowohl geübte Fahrer als auch Anfänger und Kinder auf ihre Kosten kommen. Durch die zwei parallelen Lifte, den Ausrüstungsverleih und den angebotenen Ski- und Snowboardunterricht, bleibt sicherlich kein Wunsch unerfüllt. Wie im richtigen Winterurlaub in den Alpen kommt bei Snowtropolis auch der Après Ski-Spaß nicht zu kurz: Nach dem kalten Wintervergnügen auf der Piste stehen in der SoTo-Bar zahlreiche Après Ski-Angebote zum Aufwärmen und Feiern bereit. Die Besonderheit: Bei einem heißen Glühwein oder kühlen Bier können die Gäste durch eine 37,5 Meter breite und 5,5 Meter hohe Glasfront das Treiben auf der Piste beobachten. Damit aber nicht genug: vom zünftigen Essen im "Tiroler Stadl" über sportliche Aktivitäten auf der Schlittschuhbahn, im Bowlingcenter und im Erlebnisbad bis hin zur Entspannung in der Sauna ist für jeden Geschmack etwas dabei. Wer seinen Aufenthalt verlängern möchte, kann zudem eines der 22 Ferienhäuser mieten.

Blaudruckausstellung im Niederlausitzer Heidemuseum

Niederlausitzer Heidemuseum Spremberg

Schloßbezirk 3, 03130 Spremberg

Das Niederlausitzer Heidemuseum im Schloss Spremberg zählt zu den größten Museen im Süden des Landes Brandenburg. In den Ausstellungen wird die Beziehung von Mensch, Landschaft und Kultur in der vom Braunkohlenabbau geprägten Region in anschaulicher Weise verdeutlicht. Das Leben und die Tradition der sorbischen Bevölkerung im zweisprachigen Gebiet der Lausitz werden durch Trachten sowie häusliche und volkskundliche Gegenstände dargestellt. Die naturkundliche Ausstellung gibt Auskunft über die Fauna und Flora der Region und die neben dem Schloss errichtete Freianlage gibt einen Einblick in die ländliche Lebensweise der hiesigen Bauern. Die industrielle Entwicklung der südlichen Niederlausitz wird vor allem anhand der Textil-, Glas- und Braunkohlenindustrie verdeutlicht. Des Weiteren ist ein breiter Abschnitt dem Leben und Werk des Schriftstellers Erwin Strittmatter gewidmet. Hervorzuheben ist dabei die Kunstsammlung zu Werken von und über Strittmatter.

Anbieterkennung

Anke Seidlitz
Am See 1
03130 Spremberg