Große Freiheit

DSC_2371Endlose Weite und eine herrliche Ruhe – das zieht auch Reiter aus anderen Bundesländern und dem Ausland nach Brandenburg. Viele schätzen die familiäre Atmosphäre der Reiterhöfe.

Hunderte private Reiterhöfe gibt es in Brandenburg. Fast alle sind nach der Wende entstanden, viele erst zu Beginn des neuen Jahrtausends. Alte, in die Jahre gekommene Gehöfte erleben eine neue Blüte. Schritt für Schritt und mit viel Herzblut wurden sie in kleine Paradiese für Pferde und Reiter verwandelt. Enthusiasten haben hier ihre Vorstellungen eines respektvollen Miteinanders von Tier und Mensch verwirklicht und wollen ihre Erfahrungen nun an andere weitergeben.

„Sehen und gesehen werden“, das mag anderswo eine Rolle spielen, hier geht es um den Spaß am Reiten, um die Liebe zu den Tieren und das Naturerlebnis. Reiten ist hier noch Volkssport im wahrsten Sinne des Wortes. Kinder aus dem Dorf machen ihre ersten Reiterfahrungen, werden auf dem Hof groß auf und helfen später anderen Anfängern. Selbst die Jüngsten lernen schnell, dass der Umgang mit dem Pferd auch Verantwortung bedeutet, dass zum Reiten auch das Putzen gehört.

Brandenburg, das ist Natur pur vor den Toren der Großstadt Berlin. Viele Reiterhöfe sind umgeben von dichten Wäldern, Wiesen und Feldern. Ein sehr liberales Reitrecht lässt zu, dass man grundsätzlich alle Straßen und Wege nutzen darf, die mindestens von zweispurigen Fahrzeugen befahren werden können. Erlaubt ist, was nicht ausdrücklich verboten ist, Rücksicht gegenüber anderen ist dabei eine Selbstverständlichkeit. Fast ein Drittel der Fläche Brandenburgs
nehmen die Nationalen Naturlandschaften ein; dazu gehören neben dem Nationalpark Unteres Odertal drei Biosphärenreservate und elf Naturparke, in denen Naturschutz und sanfter Tourismus eine Einheit bilden.
Durch die Wälder des Naturparks Hoher Fläming ziehen sich mehr als 250 Kilometer ausgewiesene Reitwege. Ein rund 200 Kilometer langer Reitweg führt in mehreren Tagesetappen durch den Naturpark Westhavelland. Die blühende Heide kann man im Spätsommer bei Reit- oder Kutschtouren durch den Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft erleben. Wanderritte durch das Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin führen vorbei an zahlreichen kleinen und größeren Seen. Durch den Naturpark im wildromantischen Schlaubetal führt die Revierförsterin hoch zu Ross. Es gibt für Pferdefreunde viel zu entdecken in Brandenburg.